CLICKDOC Logo
background

Wie erkenne ich Brustkrebs?

Je früher Brustkrebs entdeckt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Viele Symptome können bei der Selbstuntersuchung festgestellt werden.

Am häufigsten tritt Brustkrebs bei Frauen am oberen, äußeren Bereich auf. Seltener, nur etwa 15 Prozent, weisen einen Tumor an der oberen Innenseite auf. Es gibt auch eine verstärkte Häufigkeit, bei der die linke Brust öfter betroffen ist, als die rechte.

 

Besonders für die Selbstuntersuchung sollte man wissen, dass Brustkrebs im Frühstadium meistens keine Schmerzen oder Beschwerden verursacht. Treten bereits körperliche Symptome auf, sind in den meisten Fällen schon Metastasen vorhanden. Sollten Symptome auftreten oder Auffälligkeiten bei der Selbstuntersuchung auffallen, sollten Betroffene immer den direkten Weg zu einer Ärztin oder einem Arzt suchen, um Auffälligkeiten abzuklären.

 

Folgende Symptome können auf eine Brustkrebserkrankung hindeuten:

 

Knoten in der Brust

Ob Knoten in der Brust tastbar sind, hängt von der Beschaffenheit des Brustgewebes ab, der Brustgröße und der Größe des vermeintlichen Knotens. Meistens sind Knoten erst ab einer Größe von 1 bis 2 Zentimetern tastbar, doch nicht jeder Knoten bedeutet Krebs.

 

Veränderung an der Brustwarze

Fallen Veränderungen an der Brustwarze plötzlich auf, etwa lokale Einziehungen oder auch die Einsenkung der gesamten Brustwarze, sollten dies Alarmzeichen sein. Auch blutige oder einseitig auftretende Absonderungen sollten genauer untersucht werden.

 

Änderungen der Brustgröße

Auch wenn häufig nicht beide Brüste gleich groß sind, sollten plötzlich auftretende Größenunterschiede bei einem Untersuchungstermin überprüft werden. Ebenso kann es zu Reaktionen der Brüste beim Heben der Arme kommen, die auf Brustkrebs hindeuten können.

 

Hautveränderungen

Auffälligkeiten der Haut wie etwa Großporigkeit, "Orangenhaut", oder nicht abklingende Rötungen oder Entzündungen sollten als Warnzeichen betrachtet werden und genauer ärztlich untersucht werden.

 

Schwellungen der Achselhöhlen

Da die Lymphknoten in den Achseln verlaufen, können Schwellungen und Knoten an dieser Stelle auf Lymphknoten-Metastasen hinweisen. Gleichzeitig kann es aber auch andere Gründe und Erkrankungen geben, die zu einer Lymphknotenschwellung führen kann.

Lesen Sie, was als nächstes kommt

Empfehlungen für Sie

Anzeige